Blau-Weiss Buchholz e.V. - Dein Sportverein in Buchholz
Wir bieten Freizeit-, Wettkampf-, Gesundheits-und Integrationssport.
Geschäftsstelle: Holzweg 6, 21244 Buchholz     
Kontakt:  Tel.: 04181-8942,  Fax: 04181-97685,  E-Mail: mail@blau-weiss-buchholz.de
Öffnungszeiten Geschäftsstelle:
Mo. – Fr. von 9:00 – 13:00 Uhr, Di. zusätzlich 16.00 - 19.00 Uhr
 
| Login

Aktuelles

 
 

Erstes Jugendfechtturnier fand in Buchholz statt!


Unter dem Motto „Back to Norm“ veranstaltete die Fechtabteilung am 3.und 4. Juli 2021 das erste Jugendturnier nach dem Lockdown im Florettfechten deutschlandweit.

Über zwei Tage empfing die Fechtabteilung Fechterinnen und Fechter in den Altersklassen U20, U17, U15, U13. Aber auch die kleinsten Nachwuchsfechter U11 durften sich endlich mal unter Turnierbedingungen untereinander messen. Die Gäste reisten aus verschiedenen Vereinen Niedersachsens, Hamburg und Bremen an. Aufgrund des Hygienekonzeptes wurde die Teilnehmerzahl begrenzt, die Altersklassen U20 und U17, sowie U15 und U13 wurden zusammengefasst. Startberechtigt für das Freundschaftsturnier waren nur Fechter aus den nördlichen Bundesländern. Alle Teilnehmer waren begeistert, dass nach langer Zeit endlich wieder ein Turnier stattfand. Den Betreuern und Eltern wurden hochklassige und spannende Gefechte geboten.

Herausragend war zunächst die Leistung von Malin Mahutka (U15), die sich als jüngste Teilnehmerin in der Konkurrenz der U20 und U17 Fechterinnen gegen ihre teilweise 5 Jahre älteren Gegnerinnen nach zwei Vorrunden den zweiten Platz für die Direktausscheidung sicherte.
Im Halbfinale musste sie dann ihr Gefecht gegen ihre starke Bremer Gegnerin abgeben. Im Gefecht um Platz drei kam es zu einem vereinsinternen Kampf zwischen Malin und Franziska Fritsch (U17), das Malin knapp mit 15:14 für sich entscheiden konnte.

Bei der U15 und U13 Herren kämpfte sich Kai Schöpe souverän bis in Finale durch. Im Finalgefecht unterlag er dann seinem Gegner aus Braunschweig und gewann die Silbermedaille. Aber auch Jesper Siemers und Julian Rohde zeigten an dem Wochenende eine starke Leistung. Das vereinsinterne Gefecht um Platz drei konnte Jesper Siemers für sich entscheiden. Weiterhin erreichte Leander Mahutka Platz 6 und Laurens Kopp Platz 7. Alle Blau Weiß Starter waren somit hervorragend unter den Besten 8 platziert. In der U15/U13 Damenflorett Konkurrenz unterlag Malin im Finalgefecht knapp mit 13:15 und gewann Silber. Alexandra Herter gewann mit einer kämpferischen Leistung als jüngste Teilnehmerin der zusammengefassten Altersklasse die Bronzemedaille. Besonders spannend wurde es bei den Kleinsten. Die Blau Weiß Nachwuchsfechter Emil Preuß (Jahrgang 2010) und Lars Niedereichholz (Jahrgang 2012) erreichten beide mit schnellen und direkten Angriffen das Halbfinale. Die Gefechte wurden für beide Jungs zu einem Nervenspiel. Die Halbfinale gegen ihre Bremer Konkurrenten waren ausgeglichen und schön anzuschauen. Leider verloren beide äußerst knapp mit 9:10 die Halbfinale. Im Gefecht um Platz drei konnte sich dann Emil gegen seinen Vereinskameraden Lars durchsetzen und gewann die Bronzemedaille.
Peter Mahutka